5. Mai 2020 Fachtagung, 6. Mai 2020 Masterclasses

FACHTAGUNG FÜR KULTURFUNDRAISING UND -SPONSORING

PROGRAMM

Alles hat seine Ordnung: Wer, wann, wo?

Fachtagung am 5. Mai

5. Mai
8.30 Uhr

Begrüßungskaffee & Registrierung

9.00 Uhr

Eröffnung

Günther Lutschinger Fundraising Verband Austria
Jürgen Meindl BMODS

9.30 Uhr

Das Engagement für Kunst & Kultur als unsere Verantwortung: Die KKS – Kärntner Kunst- und Kulturstiftung

Speaker_MonikaKircher_

 

Monika Kircher Industriemanagerin und Stiftungsvorständin

 

Im Sinne von „Better Together“ geht Monika Kircher in ihrem Impulsvortrag auf die Bedeutung zivilgesellschaftlichen bzw. privaten Engagements für den Kunst- und Kultursektor und ganz besonders auf die von ihr mitinitiierte KKS – Kärntner Kunst- und Kulturstiftung ein. Letztere soll den Kreativraum Kärntens in den nächsten Jahren in verschiedenen Kultursparten unterstützen und mitgestalten. Unter anderem stellt Monika Kircher die diesbezüglichen Ko-Finanzierungspläne des Land Kärnten vor, eine in Österreich bis dato innovative Form der Zusammenarbeit mit der öffentlichen Hand.

10.00 Uhr

Was Netzwerke alles bewirken

Speaker_ZenoStanek(c)SabineHauswirth_

 

Zeno Stanek Theaterregisseur, Festivalleiter, Kulturmanager
Foto © Sabine Hauswirth


Über sein vielseitiges künstlerisch-kulturelles Schaffen hinaus steht Zeno Stanek für Vernetzung und Kooperation, regionale Wertschöpfung, ökologisches wie gesamtgesellschaftliches Wirken. So hat Stanek es als ein Festivalleiter mit hohen künstlerischen Maßstäben geschafft, kulturell so manch entlegene Gegend in Österreich zu erschließen und wiederzubeleben. Ein Mittel war es, Akteure aus Kunst und Kultur, Wirtschaft und Zivilgesellschaft aktiv miteinzubeziehen und zu vernetzen – letztlich konnte Stanek damit maßgeblich zu einer nachhaltigen, regionalen (touristisch wie wirtschaftlich) Entwicklung beitragen. So etwa bei Theateraufführungen in Stockerau, bei der die Bevölkerung zur Mitwirkung als Komparsinnen und Komparsen aufgerufen wurde. Oder mit der Entwicklung einer KulturZone, wo u.a. die Straße für die Bevölkerung geöffnet wurde, eine Tafel aufgestellt und dann miteinander gekocht, ausgestellt, musiziert und gemalt wurde. Oder auch beim Schrammel.Klang.Festival, das als erstes Kunstfestival in Niederösterreich mit dem Österreichischen Umweltzeichen für Green Events ausgezeichnet wurde. Zuletzt erhielt Stanek den NÖ Kultursponsoring-Preis Maecenas für die gute Zusammenarbeit mit der Wirtschafts- und Arbeiterkammer und den Sponsoren des Festivals im Rahmen eines innovativen Stipendiatenprojekts für Lehrlinge.

10.30 Uhr

Pause

11.00 Uhr

„Mein Verein? Wiener Konzerthaus!“ Mitgliedschaftskampagne für das Wiener Konzerthaus 20/21

BeatrixBaumgartner_Speaker_rund

ElisabethHargassner©piaclodi_Speaker_rund


Elisabeth Hargassner
Anna Bernard Wiener Konzerthaus
Foto Elisabeth Hargassner © piaclodi


Das Wiener Konzerthaus, das pro Saison mehr als 650 Veranstaltungen organisiert und über Österreichs Grenzen für sein hochkarätiges Kulturangebot bekannt ist, ist ein privater, gemeinnütziger Verein. Dieser wird von über 10.000 Mitgliedern getragen. Viele Menschen wissen das jedoch nicht! Das Ziel der Mitgliedschaftskampagne der Wiener Konzerthausgesellschaft war es, aktiv darüber zu informieren und gleichzeitig die Anzahl der Mitgliedschaften zu erhöhen. Wie bewegt man Menschen dazu, sich einem Konzerthaus zu verpflichten? Und wie vermittelt man die künstlerische Vielfalt eines Hauses, in dem neben den größten Orchestern der Welt und namhaften Solisten aus dem Klassikbereich, exzellente Jazz- und Worldkonzerte, Literaturlesungen, Filme mit Live-Musik, Singer- Songwriter- und Popkonzerte sowie attraktives Programm für Kinder- und Jugendliche stattfinden? Mit der richtigen Strategie! Gerne teilen wir mit Ihnen unsere Erfahrungen dazu.

11.30 Uhr

Firmenförderer und Großsponsoren in Tschechien – Philanthropie oder Marketing?

TomasFroyda_speaker_

 

Tomáš FroydaNationaltheater Prag

 

Haben Sie sich die Frage schon einmal gestellt: Warum werden Unternehmen eigentlich zu Sponsoren – und doch weniger zu Spendern? Eine erfolgreiche Zusammenarbeit mit Großsponsoren setzt ausgezeichnete Marketingkenntnisse und Erfahrungen aus dem Geschäftsbereich seitens der Kultureinrichtungen voraus. So auch in Tschechien. Denn man muss sich in Unternehmen hineindenken und wissen, wie die Ansprechpartner*innen ticken. Es muss allen klar sein: Es ist eine auf einem Geschäftsvertrag basierende Leistung-Gegenleistung-Beziehung.
Möchten auch Sie Großsponsoren gewinnen und binden? Dann wechseln Sie einmal Perspektive und lassen Sie sich auf die Denkweise ein, wie Unternehmen im Sponsoring planen und entscheiden. Egal wie groß Sie sind, Sie brauchen eine starke und bekannte „Marke“. Und pflegen Sie diese und lieben Sie selbst. In seiner Präsentation geht Tomáš Froyda auf zwei konkrete Beispiele (Case Studies) erfolgreicher Projekte des Nationaltheaters mit Großsponsoren (Master Card und Raiffeisenbank) ein.

12.00 Uhr

Die Kultur – und die Freude am Geben! Ein Bericht über die Fundraisingkampagne „WUK retten. Jetzt!”

VincentAbbrederis_Speaker

 

Vincent AbbrederisWUK &
Elisabeth Reitergd fundoffice


Fundraising im Kulturbereich ist in aller Munde. Aber was sind die passenden Maßnahmen für mein Projekt und meinen Kulturbetrieb? Die Fundraisingkampagne „WUK retten. Jetzt!” zur Sanierung des alten Gebäudes hat 2019 außergewöhnliche Ergebnisse erzielt. Institutional Readiness, Case for
Support, Storytelling – sind die Basis. Wie gelang es dem WUK raus aus der Komfortzone zu kommen und um Spenden zu fragen? Vincent Abbrederis und Elisabeth Reiter berichten über ihre Erfahrungen und die Herausforderungen im Kultur-Fundraising, Erfolge und Misserfolge, und über die große Lust Dinge auszuprobieren. Lernen Sie, wie auch Sie eine erfolgreiche Kampagne starten und betreuen können.

12.45 Uhr

Mittagspause

13.15 Uhr

Networking Tables

Tauschen Sie sich im kleinen Rahmen mit Fachexpert*innen und Branchenkolleg*innen aus – und stellen Sie die Fragen, die Ihnen unter den Fingern brennt. Sie können bei der Anmeldung bereits vorher ein Thema bzw. Tisch auswählen: die Teilnehmer*innen-Zahl ist auf 6 Personen/Tisch beschränkt.

 

Der Förderverein als Fundraising-Instrument & Kundenbindungsprogramm?
Beatrix Baumgartner-Andexlinger – Fundraising-Beraterin

Crowdfunding für Kunst & Kultur aus Sicht der Plattform
Sunita Maldonado – wemakeit.com

Stiftungen und Kunst & Kultur
Günther Lutschinger – FVA und Stiftung Philanthropie Österreich

Direct Mails im Kulturbetrieb
Katrin Riedl, KHM – Museumsverband

Patenschaften – wie kann man sie neu erfinden?
Elisabeth Edhofer – Fundraising Beraterin

Wie Sie mit Beziehungsmanagement den Spendenerfolg steigern
Adrian Cunescu & Andreas Zednicek – DirectMind Arts

Was steckt hinter der Gemeinschaftsaktion des FVA?
Markus Aichelburg, Vergissmeinnicht.at

Wenn Sie noch mehr über unsere Fundraising-Strategie erfahren wollen….
Wiener Konzerthaus

14.00 Uhr

Workshops

Bitte wählen Sie einen der drei Parallel-Workshops aus.

Workshop 1: Moneytalk – das erfolgreiche Gespräch mit Groß- und Top-Geber*innen

AndreasSchiemenz_Schomerus_Speaker

 

Andreas Schiemenz – SCHOMERUS Beratung für gesellschaftliches Engagement GmbH


Es ist die Königsdisziplin im Fundraising: das persönliche Gespräch mit Großspender*innen. Denn keine Form der Interaktion im Fundraising ist persönlicher, eindrucksvoller und effektiver als das Gespräch mit vermögenden Personen, Familien und Unternehmer*innen.
Doch wie können Großspendengespräche erfolgreicher geführt werden? Welche Erwartungen haben die Spender*innen an die Fundraiser*in? Welche Rolle müssen Fundraiser*innen in solchen Gesprächen einnehmen? Und wie kann die richtige Spendensumme geschickt platziert werden?
Der Workshop vermittelt praktische Alltagsbeispiele aus dem Großspendenfundraising. Die umfangreichen Erfahrungen des Philanthropieexperten fließen ein und zeigen auf, welche Erfahrungen mit Groß- und Topspender*innen gemacht werden.

 

Workshop 2: Darf´s ein bisserl Compliance sein? Compliance und Hospitality im Kulturbetrieb

AndreaPilecky_KPMG_Speaker

RomanSartor_KPMG_Speaker

 

Roman Sartor & Andrea Pilecky – KPMG Linz

 

Compliance ist die letzten Jahre in aller Munde. Unternehmen haben mittlerweile umfassende Regelungen in Zusammenhang mit Hospitality bzw. Einladungen von Geschäftspartner*innen zu befolgen, ganze Abteilungen beschäftigen sich mit der Materie. Sowohl auf Unternehmens- als auch auf Kulturveranstalter-Seite entstanden Unsicherheiten, ob Einladungen überhaupt noch ausgesprochen und angenommen werden dürfen, ohne sich strafbar zu machen. Compliance – was ist das überhaupt und ist die Angst vor Compliance berechtigt? Warum spielt gerade die Kultur so eine wichtige Rolle? Die Referent*innen zeigen, wie der Gesetzgeber für einen rechtssicheren Umgang mit Einladungen gesorgt hat und somit weiterhin aktiv und offensiv Kultursponsoring betrieben werden kann. Erfahren Sie mehr über „Böses Sponsoring, gutes Sponsoring“, die „5×5 Kulturmethode“, das Compliance-Pendel und wieso es heißt: „Es wird nichts wie früher, aber besser“.

 

Workshop 3: Die Fundraising Kampagne der Stadtbühne Baden (M. Malzer), danach: Tipps & Tricks für Ihre Fundraising-Kampagne (B. Baumgartner)

14.00-14.30 Uhr: Cool down! Ein Schauspiel in mehreren Akten – Die Fundraising Kampagne der Stadtbühne Baden

Speaker_MartinaMalzer

 

Martina Malzer – Stadtbühne Baden

 

Geld für den Einbau einer Lüftungsanlage zu sammeln, war das konkrete Ziel der Stadtbühne Baden. Das Theater startete 2018 bereits für diesen Zweck unter der Leitung der Geschäftsführung eine beeindruckende Capital Campaign, die bisher rund € 150.000 erzielen konnte. Angeboten wird eine breite Palette einfallsreicher Spendenmöglichkeiten für Privatpersonen und Unternehmen: Unter anderem kann man online im Cool Down-Shop Requisiten und Kostüme aus den Werkstätten erwerben. Martina Malzer berichtet über die strategischen Überlegungen und die vielfältigen Herausforderungen rund um das erfolgreiche Fundraising-Projekt ihres Hauses. Ein Projekt, das viel Arbeit, aber auch viel Spaß machen konnte.


14.30-15.30 Uhr: Tipps & Tricks für Ihre Fundraising-Kampagne

BeatrixBaumgartner_Speaker_rund

 

Beatrix Baumgartner-Andexlinger – Fundraising-Beraterin

 

Wie startet man eine Fundraising-Kampagne – und welche Instrumente eignen sich wirklich für meinen Verein / meine Institution? Mit welchen Investitionen muss man rechnen? Gibt es einfache Mittel, um schnell an’s Geld zu kommen? Wer sollte aller aus dem Betrieb involviert werden? Ein Förderverein, aber welcher Betriebsgröße rechnet sich das? Großspender*innen, Patenschaften, Direct Mails – sind das realistischer Weise auch Instrumente für meinen Betrieb? Crowdfunding – rentiert sich das wirklich, angesichts des großen personellen Aufwands? Und wieso spricht niemand mehr von Sponsoring? Besonders kleinere Vereine hegen Bedenken, wie sich Fundraising für sie auszahlen könnte. Dieser Workshop bietet viel Raum für Fragen, Austausch und Netzwerken, und das unter Anleitung von Kulturfundraising-Beraterin Beatrix Baumgartner, die Ihnen ihre vielfältige Erfahrungen aus kleineren wie größeren Kulturorganisationen weitergibt.

15.30 Uhr

Pause

15.45 Uhr

Wie setzen wir nun all das in die Praxis um? Ein Debriefing, das motiviert.

Maurice Lausberg – actori München (angefragt)
Weitere Informationen zu diesem Programmpunkt in Kürze!

16.45Uhr

Verabschiedung

Günther Lutschinger Fundraising Verband Austria

17.00 Uhr

Ende

Masterclasses am 6. Mai

9 bis 12 Uhr, Einlass ab 8.30 Uhr

6. Mai
8.30 Uhr

Begrüßungskaffee & Registrierung

9.00 Uhr

Masterclasses

Bitte wählen Sie einen der zwei Parallel-Masterclasses aus.

 

Masterclass 1: Gesprächsführung mit Großspender*innen

BudWillim_Schomerus_Speaker_

AndreasSchiemenz_Schomerus_Speaker

 

Andreas Schiemenz & Bud Willim
SCHOMERUS – Beratung für gesellschaftliches Engagement


Ein erfolgreiches Gespräch mit Groß- und Top-Spender*innen braucht eine kluge Technik, eine klare Rolle und Haltung, eine strukturierte Gesprächsführung und ein gutes Storytelling. Der Workshop nimmt die wichtigsten Bereiche auf, die im Großspendenfundraising notwendig sind. Dabei steht die Persönlichkeit der beteiligten Personen im Mittelpunkt. Die Teilnehmer*innen erhalten einen Handlungsrahmen für die Terminabstimmung, Vorbereitung, Durchführung und Nachbetreuung ovn persönlichen Gesprächen. Darüber hinaus werden die notwendigen Techniken zu Gesprächsführungen entwickelt. Im Rahmen des Storytellings werden die notwendigen Emotionen für die Gespräche herausgearbeitet und in die Interaktion zwischen Geber*in und Fundraiser*in eingebaut.

 

Masterclass 2: Mit der richtigen Strategie zum Drittmittel-Erfolg

 

Maurice Lausbergactori München

 

Für kleine wie für große Kultureinrichtungen gilt es, sich heute eine auf die jeweiligen Bedürfnisse angepasste langfristige Drittmittel-Strategie zu überlegen. Für jede Drittmittel-Verantwortlichen stehen folgende Fragen im Raum: Angesichts knapper Ressourcen, auf was sollen wir uns konzentrieren – Sponsoring oder Fundraising? Und wenn Fundraising, welche Investitionen und welche Rahmenbedingungen sind zu beachten? Gibt es Tools mit schnellem RoI? Und gibt es Instrumente, die für kleine Einrichtungen auch wirklich funktionieren? Wie sieht eine abteilungsübergreifende Zusammenarbeit aus? Im dreistündigen Workshop wird Maurice Lausberg zunächst auf die Entwicklungen bzw. Trends im Bereich der privaten Kulturförderung eingehen, dann  die wichtigsten Optionen und Instrumente vorstellen, um dann mit den Teilnehmer*innen verschiedene Strategien aus dem Kultursponsoring und Kulturfundraising zu erarbeiten.

12.00 Uhr

Ende

Jetzt Ihr Ticket für die Fachtagung buchen!

Einfach in dem Feld rechts Ihre Emailadresse eingeben und auf “anmelden” klicken. Sie erhalten dann automatisch Ihren persönlichen Anmeldelink per Email. Erst wenn Sie diesen Link bestätigen, melden Sie sich verbindlich an.

Pfeil_ohne Hintergrund

Sie haben noch Fragen?

Gerne stehen wir Ihnen telefonisch, persönlich sowie per Email für Ihre Fragen zur Verfügung.

EvaEstermann_FVA-Team

Eva Estermann

Projektleitung Kulturfundraising

Unsere Datenschutzerklärung, mit allen Informationen dazu, wie wir Ihre Daten verarbeiten, finden Sie hier.

Sie haben noch Fragen?

Gerne stehen wir Ihnen telefonisch, persönlich sowie per Email für Ihre Fragen zur Verfügung.

EvaEstermann_FVA-Team

Eva Estermann

Projektleitung Kulturfundraising

Unsere Datenschutzerklärung, mit allen Informationen dazu, wie wir Ihre Daten verarbeiten, finden Sie hier.

Coverfoto by Vadim Fomenok