INITIATIVE

Kulturfundraising und -Sponsoring

Private Kulturförderung ist eine wichtige Ergänzung zu staatlicher Kulturfinanzierung – sie eröffnet Geldquellen, die im Kunst- und Kulturbetrieb sonst fehlen würden. Anders gesagt: Privatinitiative ermöglicht durch zusätzliche Mittel und Engagement das Entstehen, die Realisierung, aber auch die Sicherung wertvoller Kulturprojekte.

Der Fundraising Verband versteht sich als Informations-, Austausch- und Weiterbildungsplattform für Österreichs Kulturfundraiser*innen: Seminare, Webinare, Schulungen wie Vernetzungstreffen sollen dazu beitragen, die private Kulturförderung weiterzuentwickeln und eine höhere Professionalisierung auch in diesem Sektor zu erreichen.

📰 Kulturfundraising-News

🥇 Wiener Städtische Versicherungsverein vergibt Kunstförderpreis

28.10.21

Junge Talente stellen bis 28. November 2021 im Leopold Museum aus. Der mit 10.000 Euro dotierte Nachwuchspreis des Wiener Städtischen Versicherungsvereins geht an Rosa Andraschek aus Korneuburg. Zum Ö1 Publikumsliebling 2021 wurde der Salzburger Maler Marko Kodžić gekürt. Die feierliche Preisverleihung fand am Abend des 27. Oktobers im Leopold Museum statt.

🏆 Fundraising Awards – KHM siegt in zwei Kategorien

12.10.21

Bei der Verleihung der diesjährigen Fundraising Awards konnte das Kunsthistorische Museum Wien (KHM) gleich zwei Mal die begehrte Auszeichnung entgegennehmen: Den Award für die erfolgreichste Fundraising Aktion des Jahres, gemeinsam mit gd fundoffice, für die Kampagne „Eine Jahrhundertsammlung sucht Mäzene“. Und in der Kategorie „Bestes Direct Mailing des Jahres“, wieder gemeinsam mit gd fundoffice, für das Mailing „Der Zauber des alten Ägyptens!“. Das KHM konnte sich somit gegenüber profilierten Mitbewerber*innen aus den NGOs behaupten und zeigen, dass Fundraising auch für die Kultur erfolgsversprechend ist. Der FVA gratuliert herzlich!

🎁 Bedeutende Makart-Schenkung an das Leopold Museum

16.06.21

Mit großer Freude erhielt das Leopold Museum mit Hans Makarts Triptychon „Moderne Amoretten“ eine kunsthistorisch kapitale Schenkung von einer großzügigen Wiener Bürgerin. Das im Wiener Dorotheum versteigerte Meisterwerk der Malerei des Historismus schuf der Salzburger im Jahr 1868 und stellte es im Sommer jenes Jahres unter dem Titel „Salonausstattung“ im Münchner Kunstverein aus, wo es von der Kunstkritik äußerst diskursiv – begeistert wie auch kritisch – aufgenommen und vom Kunsthistoriker Friedrich Pecht bewundernd als „Kindermärchen“ bezeichnet wurde.

Bildungsprogramm für den Kulturbereich

Um auf die speziellen Rahmenbedingungen des Kultursektors einzugehen, haben wir ein eigenes Bildungsprogramm entwickelt.

Außerdem bieten wir ganzjährig für den Kultursektor ein maßgeschneidertes Webinar-Programm an: Hier erhalten Sie Einführungen in unterschiedliche Aspekte der privaten Kulturförderung.

Die nächsten spannenden Veranstaltungen finden Sie hier:

Fachtagung

Seminare & AGs

Webinare

Sie haben noch Fragen?

Gerne stehen wir Ihnen telefonisch, persönlich sowie per Email für Ihre Fragen zur Verfügung.

Claudia Ströbitzer_FVA-Team

Claudia Ströbitzer

Projektleiterin Kulturfundraising & Sponsoring

    Unsere Datenschutzerklärung, mit allen Informationen dazu, wie wir Ihre Daten verarbeiten, finden Sie hier.