INITIATIVE

Digitale Bildung

Im österreichischen Non-Profit-Sektor sind rund 250.000 Menschen beschäftigt. Darüber hinaus unterstützen rund 2,3 Mio. Freiwillige die Arbeit österreichischer Non-Profit-Organisationen. Als Teil unserer Mission, den gemeinnützigen Sektor zu professionalisieren, sehen wir es auch als unsere Aufgabe zur Digitalisierung des gemeinnützigen Sektors beizutragen. Dazu ist der Kompetenzerwerb der Mitarbeiter*innen und Freiwilligen unverzichtbar.

Erasmus+

Erasmus+ - Digitale Bildung für den gemeinnützigen Sektor

Dank diverser Erasmus+ Förderungen haben wir immer wieder die Möglichkeit, unsere Mitarbeiter*innen sowie Freiwillige und Mitarbeiter*innen unserer Mitgliedsorganisationen zu Weiterbildungen zum Thema Digitale Kompetenzen ins europäische Ausland zu entsenden. Die als Training of Trainers konzipierten Schulungen decken eine Reihe von Themen ab, die für die digitale Kompetenz des gemeinnützigen Sektors relevant sind. Im letzten Projekt „Digital Training for NPOs“ nahmen sechs von uns an Kursen zu folgenden Themen teil:

➡️ Beratung des sozialen Sektors auf seinem Weg zur digitalen Transformation (komplexer systematischer Ansatz zur Digitalisierung im sozialen Sektor)

➡️ Neue methodische Ansätze für die Entwicklung von Online- und Offline-Schulungen

➡️ Entwicklung einer effektiven Kommunikationsstrategie für den NPO-Sektor im Bereich der Erwachsenenbildung

➡️ Stärkung der Zivilgesellschaft: wie Desinformation die Zivilgesellschaft beeinträchtigt und wie man sie durch Gegenargumente und digitale Medienkompetenz stärken kann.

Die Kurse wurden von unseren Partnerorganisationen aus dem internationalen Techsoup-/Stifter-helfen-Netzwerk angeboten. Pandemiebedingt konnte leider nur einer der Kurse wie geplant im Ausland – in diesem Fall in Ankara – stattfinden. Alle anderen mussten in den virtuellen Raum verlegt werden, wodurch die Kompetenz der Mitarbeiter*innen im Bereich von Online-Schulungen gestärkt wurde. Dennoch hoffen wir, dass die nächsten Erasmus+ Schulungen wieder in Form von Offline-Kursen stattfinden können, da der sprachliche und kulturelle Aspekt, der bei den Erasmus+ Projekten eine zentrale Rolle spielt, online ein wenig zu kurz kommt.

Durch den Training of Trainers- Ansatz war es uns möglich, die neu erworbenen Fähigkeiten im Anschluss an unsere Kolleg*innen weiterzugeben und bei der Planung des FVA-Schulungsangebots für euch einzubeziehen.

Sie haben noch Fragen?

Gerne stehen wir Ihnen telefonisch, persönlich sowie per Email für Ihre Fragen zur Verfügung.

Sarina Wiens

Projektleitung Österreichisches Spendengütesiegel, Digitale Bildung

    Unsere Datenschutzerklärung, mit allen Informationen dazu, wie wir Ihre Daten verarbeiten, finden Sie hier.