Seminar

Intensiv-Seminar: Public Fundraising III

  • Datum: 25.03.2021 - 26.03.2021
  • Uhrzeit: 9.00-17.00 Uhr
  • Preis: €590,- für FVA-Mitglieder* / €790,- für Nicht-Mitglieder
  • Ort: ÖFSE - Österreichische Forschungsstiftung für Internationale Entwicklung , Sensengasse 3 , 1090 Wien

Jedes Fundraising-Instrument hat seine Vor- und Nachteile, spricht unterschiedliche Zielgruppen an und führt zu anderen Erfolgen. In diesem auf Fundraising-Instrumente spezialisiertem Modul vertiefen Sie ihr Wissen über das Tool Face-to-Face-Fundraising und lernen die Kunst der Fundraising-Event-Planung kennen. Wie Sie mittels integrierten Fundraising-Kampagnen mehrere Instrumente und Kommunikationsstrategien verbinden, um potentielle Spender*innen auf verschiedenen Ebenen zu erreichen, steht außerdem im Fokus.

 

Diese Weiterbildung ist Teil des Diplomlehrgangs „Fundraising Operation & Management“, der von Jänner bis September 2021 stattfindet. Sie können entweder diese zweitägige Weiterbildung separat buchen, oder den gesamten Diplomlehrgang.


Was erwartet Sie?

Do, 25. März 2021, 9.00-12.30 Uhr
> Face-to-Face-Fundraising mit Michael Rihar

Do, 25. März 2021, 13.30-17.00 Uhr
> Event-Fundraising & Charities mit Doris Schreyvogel

Fr, 26. März 2021, 9.00-17.00 Uhr
> Integrierte Fundraising Kampagne & Telefonmarketing mit Herbert Witschnig

Die AGB zur Veranstaltung finden Sie hier.

 Face-to-Face-Fundraising

  • Das Fundraising-Tool Face-to-Face
    • Was ist Face-to-Face Fundraising?
    • Geschichte des Tools
    • Was kann Face-to-Face Fundraising?
    • Wie funktioniert es?
  • Kampagnendesigns
    • Streetfundraising (fliegend vs Infostand), Face-to-Face im EKZ oder auf Events, Door-to-Door
    • Regional-, Städtekampagnen vs Reisekampagnen
    • Agenturen vs Inhouse-Programm
  • Produktdefinition, Face-to-Face -Storytelling & early Retention Maßnahmen
    • Face-to-Face Gesprächskonzeption & -struktur;
    • mögliche, geeignete Produkte (Definition. bzw. Entwicklung)
    • one giving, regular giving, Leadsgenerierung
    • Einbettung in Gesamtkampagne
    • Erste Touchpoints
  • Herausforderungen und zukünftige Trends
    • Personalaufwand und -betreuung
    • Recruiting (hohe Turnover Rate)
    • QIF (Qualitätsinitiative Fördererwerbung)

 

Event-Fundraising & Charities

  • Was ist ein Event?
  • Was macht ein erfolgreiches Event aus?
  • Phasen der Veranstaltungsorganisation
  • Eventkonzeption und Eventstrategie
  • Detailplanung
  • Tag X und die Tage davor
  • Nachbereitung

 

Integrierte Fundraising-Kampagne & Telefonmarketing

Die Veränderungen in der Kommunikations-Landschaft

Begriffs-Definition von Multi Channel Fundraising, Cross Media Fundraising, Integrierte Kampagne

Die Fundraising Kanäle

  • One to one (Brief, Telefon, Email, SMS, WhatsApp, direkte Gespräch)
  • One to many (Plakat, TV, Radio, Zeitungsbeilagen, Medienberichte, Webseite, Social Media)

Kommunikationskanäle im dreidimensionalem Fundraising-Raum (Wiederholung/Auffrischung)

  • 7 Zielgruppen
  • Nutzen (Mission / Fundraising-Projekt)
  • Fundraising Strategie (Wachstum, Einbindung, Markenaufbau, Effizienz, Stabilität)

Anforderung an die Datenbank für Kombination von Fundraising Kanälen

Die Kombination von Fundraising-Kanälen:

  • Integrierte Strategie über mehrere Kanäle
    • Aufmerksamkeit erzeugen
    • Responsemöglichkeiten bieten
    • Bitte um die Spende
    • Spendenbindung
  • Brief mit Email und Webseite kombinieren (Sandwich-System)
  • Brief mit Telefon kombinieren
  • Medienpräsenz nutzen (bei Katastrophen)
  • Plakat mit Webseite, SMS und Telefon kombinieren
  • TV mit Webseite, SMS und Telefon kombinieren (DRTV)
  • Listgenerating online oder offline kombiniert mit Telefon und/oder Brief
  • Face-to-Face kombiniert mit Postkarte, Telefon, SMS, Email und Brief
  • Kanal-Mix im Großspender-Fundraising
  • Peer-to-peer Fundraising
  • NFC-Technologie – Mobile Fundraising

Einsatzmöglichkeiten, Vor und Nachteile der Instrumente Face-to-Face & Event-Fundraising kennen

Integrierte Maßnahmen setzen um verschiedene Fundraising-Instrumente aufeinander abgestimmt in einer Kampagne einzusetzen

Alle die sich in das Thema face-to-face- bzw. Eventfundraising vertiefen wollen und integrierte Fundraising Kampagnen planen und umsetzten möchten.

Ein bunter Mix aus Fallbeispielen, Gruppenarbeiten, Vorträgen und Diskussionen wird es hier geben.

Diese zweitägige Weiterbildung ist eines von 7 Modulen des Diplomlehrgangs „Fundraising Operations & Strategies“. Der Kurs kann sowohl einzeln, als auch im Rahmen des Diplomlehrgangs gebucht werden.

Level: Basic

Michael Rihar

Seit 20 Jahren aktiver Fundraiser – spezialisiert auf den Kanal Face-to-Face. 18 Jahre tätig in Fundraisingagenturen, verantwortlich für die Konzeption und Umsetzung von Face-to-Face Kampagnen für über 30 verschiedene NGOs im deutschsprachigen Raum in den Bereichen Straßenwerbung und Door-to-Door. Seit Oktober 2018 bei World Vision Österreich als Retention Manager und Head of Face-to-Face Programms. Gewinner des Fundraising Awards 2019 für „Innovation des Jahres“ mit dem Titel „Spielerisch die Welt verändern“ Gamification als Managementtool der Personalbetreuung von Face-to-Face Fundraisern.
DorisSchreyvogel_(c)DanielaMatjeschek

Doris Schreyvogel

Die Quereinsteigerin im NGO/NPO-Bereich ist ausgebildete Marketing- und Werbekauffrau und Eventmanagerin und war zuvor bei unterschiedlichen Unternehmen im Marketing und PR-Bereichen tätig. 2010 besuchte sie erstmals mit dem Jane Goodall Institute Austria (JGI Austria) Uganda. Gemäß Ihrem Lebensmotto "Little Girls with dreams become women with vision" entschied sie sich 2013 der Privatwirtschaft den Rücken zu kehren und stieg beim Jane Goodall Institute Austria ein, welches sie seit 2016 auch als Co-Geschäftsführerin leitet: „Oberstes Ziel unserer Arbeit ist der Schutz der Schimpansen und anderer Primaten durch ganzheitlichen Artenschutz. Dies kann heute nur im Kontext sozialer und wirtschaftlicher Aspekte sowie durch nachhaltige Programme und Hilfe zur Selbsthilfe erreicht werden. Daher konzentriert sich das JGI Austria auf holistische Artenschutzprojekte in jenen Bereichen, die für den Rückgang der vom Aussterben bedrohten Primaten und die Zerstörung ihres Lebensraums verantwortlich sind und arbeiten eng mit Forschungseinrichtungen und lokalen Gemeinden zusammen. Basis der Arbeit ist die Förderung des respektvollen, nachhaltigen Umgangs mit Menschen, Tieren und der Natur. Durch unser Roots & Shoots-Programm für junge Menschen jeden Alters, das es derzeit in über 50 Ländern weltweit gibt, schaffen die Jane Goodall Institute eine informierte und mitfühlende kritische Masse an jungen Menschen, die dabei hilft, eine bessere Welt für Menschen, Tiere und unsere Umwelt zu schaffen.“ Fotocredit © Daniela Matejschek
proNPO_HerbertWitschnig_FVA

Herbert Witschnig

Seit 1983 im Non Profit Bereich und im Fundraising tätig. Am Beginn stand die Gründung und Geschäftsführung von Greenpeace Österreich. Danach 21 Jahre leitender Mitarbeiter der Fundraising-Agentur SAZ (jetzt Direct Mind). Inhaltliche Schwerpunkte der Tätigkeit waren die Konzeption, Umsetzung und Evaluierung von Fundraising-Programmen für NPO’s. Seit 2010 geschäftsführender Gesellschafter bei proNPO. Studium der Volkswirtschaft an der Uni Wien, geprüfter Werbeberater und Werbemittler und Absolvent des Hernstein General Management Trainings. Seit 2014 Vorstandsmitglied von „Herz bewegt – Verein zur Förderung der Herzgesundheit“

Sie haben noch Fragen?

Gerne stehen wir Ihnen telefonisch, persönlich sowie per Email für Ihre Fragen zur Verfügung.

AstridPicello_FVA-Team

Astrid Picello

Teamleitung Veranstaltungen & Kommunikation

    Unsere Datenschutzerklärung, mit allen Informationen dazu, wie wir Ihre Daten verarbeiten, finden Sie hier.