JOB-CENTER
 
Sie suchen neue MitarbeiterInnen?
Bitte informieren Sie uns unter fva[at]fundraising.at! Wir stellen Ihre Job-Ausschreibungen aus den Bereichen Fundraising, Marketing und Öffentlichkeitsarbeit gerne kostenlos für Sie in die FVA-Jobbörse online. Außerdem wird Ihre Ausschreibung in den FVA-Newsletter übernommen. Bitte lassen Sie uns Ihre Stellenanzeigen als Word-Datei zukommen.

Ihr Vorteil:
Sie erreichen mit der FVA-Jobbörse genau die Menschen, die Sie suchen: ExpertInnen aus den Bereichen Fundraising, Öffentlichkeitsarbeit und Marketing.

Seit 1. März 2011 sind in Stelleninseraten verpflichtend Angaben zum Mindestentgelt zu machen. Stellenausschreibungen ohne Mindestgehalt werden nicht online gestellt.


Sie suchen einen Job?

Dann sind Sie hier richtig! Die FVA-Jobbörse ist die größte Plattform für Fundraising-Jobangebote in Österreich.
 

 
 
Sie suchen neue MitarbeiterInnen?
Bitte informieren Sie uns unter fva[at]fundraising.at! Wir stellen Ihre Job-Ausschreibungen aus den Bereichen Fundraising, Marketing und Öffentlichkeitsarbeit gerne kostenlos für Sie in die FVA-Jobbörse online. Außerdem wird Ihre Ausschreibung in den FVA-Newsletter übernommen. Bitte lassen Sie uns Ihre Stellenanzeigen als Word-Datei zukommen.

Ihr Vorteil:
Sie erreichen mit der FVA-Jobbörse genau die Menschen, die Sie suchen: ExpertInnen aus den Bereichen Fundraising, Öffentlichkeitsarbeit und Marketing.

Seit 1. März 2011 sind in Stelleninseraten verpflichtend Angaben zum Mindestentgelt zu machen. Stellenausschreibungen ohne Mindestgehalt werden nicht online gestellt.


Sie suchen einen Job?

Dann sind Sie hier richtig! Die FVA-Jobbörse ist die größte Plattform für Fundraising-Jobangebote in Österreich.
 

 
 
JOBS
Mitarbeiter/in (30 Wochenstunden) in den Bereichen Organisation und Öffentlichkeitsarbeit ab sofort gesucht 13.05.2019

Kultur- und Bildungsverein „Ich bin O.K.“

Aufgaben:

  • administrative Tätigkeiten für den Verein
  • Verfassen von Texten für jegliche Kommunikationskanäle/Fundraising/Förderungen
  • Betreuung der Homepage und Social Media Kanäle inkl. Produktion multimedialer Inhalte für alle internen und externen Kommunikationskanäle
  • Mitorganisation, Planung und Durchführung sowie Teilnahme an Veranstaltungen (inkl. teilweise Wochenend- und Abendterminen)
  • Klassische Pressearbeit, wie z.B. Verfassen und Aufbereiten von Pressetexten, Presseaussendungen, Pressematerialien als auch die Betreuung von Journalisten und Pflege unserer Medienkontakte


Wir erwarten:

  • Erfahrung im Verfassen von Texten bzw. Pressearbeit
  • Erfahrung mit Fundraising und Förderungen erwünscht
  • Erfahrung mit Social Media
  • Interesse an inklusivem Tanztheater
  • Team- und Kommunikationsfähigkeit sowie eine selbständige Arbeitsweise
  • Zuverlässigkeit und Motivation


Unser Angebot:

  • Mitarbeit in einem inklusiven Kulturverein für und mit Menschen mit Behinderung
  • Spannende Themen in den Bereichen Tanz, Theater und Inklusion
  • Arbeit in einem engagierten, familiären Team  
  • Entlohnung 1.500,- brutto monatlich für 30 Wochenstunden
  • Dienstort: 1. Bezirk, Wien 

Anmerkungen:

Bitte senden Sie Ihre Bewerbungsunterlagen (Lebenslauf und Motivationsschreiben) bis 26. Mai 2019 an den Kultur- und Bildungsverein "Ich bin O.K.", zu Handen dem kaufmännischen Leiter, Mag. Helmut Syrch an die emailadresse h.syrch@ichbinok.at / Tel: 01/512 43 06.   

Der Kultur- und Bildungsverein „Ich bin O.K.“ macht es sich seit 40 Jahren zur Aufgabe, die gesellschaftliche Inklusion von Menschen mit und ohne Behinderung durch Tanz und Theater voranzutreiben. Das „Ich bin O.K.“ Tanzstudio bietet derzeit 16 verschiedene Kurse in diversen Tanzstilen an. Darüber hinaus haben wir 2010 die „Ich bin O.K.“ Dance Company gegründet, um TänzerInnen mit einem fortgeschrittenen Können noch intensiver zu fördern. Mit unserem Tanzstudio und der Dance Company veranstalten wir jährlich eine große Tanztheater-Produktion und zusätzlich ca. 40 kleinere Auftritte und Gastspiele im In- und Ausland im Jahr.  Neben diesen Tätigkeiten werden zahlreiche Tanzworkshops und im Sommer auch Tanz-Camps angeboten. Nähere Informationen auf www.ichbinok.at.



Bewerbungsfrist:

26.05.2019

Kontakt

Kultur- und Bildungsverein „Ich bin O.K.“

Mag. Helmut Syrch



01/512 43 06

h.syrch@ichbinok.at
(Bitte geben Sie bei der Bewerbung "FVA-Jobbörse" als Referenz an!)

www.ichbinok.at


RSS nutzen    
Normal TextMedium TextLarge Text
 
 

Jetzt zum SPENDENTAG
am 7. Mai anmelden.

 

 

Jetzt zum SPENDENTAG
am 7. Mai anmelden.

 

 

 
Stelleninserate

Novelle zum Gleichbehandlungsgesetz (GlBG) mit 1.8.2013

Mit der Novelle zum Gleichbehandlungsgesetz (GlBG) tritt mit 1. August 2013 eine Erweiterung der verpflichtenden Entgeltangabe bei der Stellenausschreibung in Kraft. Nunmehr gilt die Pflicht, ein Mindestentgelt anzugeben, auch für privatrechtliche Arbeitsverhältnisse, für die kein Kollektivvertrag, Gesetz oder andere Normen der kollektiven Rechtsgestaltung anwendbar sind, sobald ein Stelleninserat veröffentlicht wird.

In jenen Fällen ist in der Stellenausschreibung von der Arbeitgeberin, vom Arbeitgeber jenes Entgelt anzugeben, das als Mindestgrundlage für die Verhandlungen zur vertraglichen Vereinbarung des Entgelts dienen soll.

Ausgenommen von dieser Bestimmung sind nur Geschäftsführer und Vorstände von Kapitalgesellschaften sowie leitende Angestellte von Unternehmen mit anderen Rechtsformen, wenn diesen maßgeblicher Einfluss auf die Führung des Unternehmens zusteht.

Novelle zum Gleichbehandlungsgesetz (GlBG) mit 1.8.2013

Mit der Novelle zum Gleichbehandlungsgesetz (GlBG) tritt mit 1. August 2013 eine Erweiterung der verpflichtenden Entgeltangabe bei der Stellenausschreibung in Kraft. Nunmehr gilt die Pflicht, ein Mindestentgelt anzugeben, auch für privatrechtliche Arbeitsverhältnisse, für die kein Kollektivvertrag, Gesetz oder andere Normen der kollektiven Rechtsgestaltung anwendbar sind, sobald ein Stelleninserat veröffentlicht wird.

In jenen Fällen ist in der Stellenausschreibung von der Arbeitgeberin, vom Arbeitgeber jenes Entgelt anzugeben, das als Mindestgrundlage für die Verhandlungen zur vertraglichen Vereinbarung des Entgelts dienen soll.

Ausgenommen von dieser Bestimmung sind nur Geschäftsführer und Vorstände von Kapitalgesellschaften sowie leitende Angestellte von Unternehmen mit anderen Rechtsformen, wenn diesen maßgeblicher Einfluss auf die Führung des Unternehmens zusteht.