JOB-CENTER
 
Sie suchen neue MitarbeiterInnen?
Bitte informieren Sie uns unter fva[at]fundraising.at! Wir stellen Ihre Job-Ausschreibungen aus den Bereichen Fundraising, Marketing und Öffentlichkeitsarbeit gerne kostenlos für Sie in die FVA-Jobbörse online. Außerdem wird Ihre Ausschreibung in den FVA-Newsletter übernommen. Bitte lassen Sie uns Ihre Stellenanzeigen als Word-Datei zukommen.

Ihr Vorteil:
Sie erreichen mit der FVA-Jobbörse genau die Menschen, die Sie suchen: ExpertInnen aus den Bereichen Fundraising, Öffentlichkeitsarbeit und Marketing.

Seit 1. März 2011 sind in Stelleninseraten verpflichtend Angaben zum Mindestentgelt zu machen. Stellenausschreibungen ohne Mindestgehalt werden nicht online gestellt.


Sie suchen einen Job?

Dann sind Sie hier richtig! Die FVA-Jobbörse ist die größte Plattform für Fundraising-Jobangebote in Österreich.
 

 
 
JOBS
Rezeption/SpenderInnen Service (m/w), Vollzeit 07.03.2019

Missio - Päpstliche Missionswerke in Österreich

Aufgaben:

  • Kompetente Beantwortung und Bearbeitung von Anfragen und Anliegen unserer SpenderInnen, AbonnentInnen und UnterstützerInnen (Persönlich, Telefon, E-Mail, Post)
  • Herzlicher Empfang und Bewirtung all unserer BesucherInnen in der Nationaldirektion
  • Aktives Kontakt- und Beziehungsmanagement über verschiedene Kanäle (Persönlich, Telefon, E-Mail) sowie Mithilfe bei Fundraising-Telefonaten
  • Laufende Aktualisierung unserer Datenbank (Datenpflege, Adressänderungen)
  • Erfassung, Bearbeitungen von Bestellungen (z.B Schokopralinen im Rahmen der Jugendaktion)
  • Betreuung und Kassaführung unseres kleinen Missio-Shops im Empfangsbereich
  • Administrative Tätigkeiten des allgemeinen Bürobetriebs und Supportaufgaben (z.B Versand von Informationsmaterialien, Anmeldungen und Vorbereitungsarbeiten für Veranstaltungen…)
     


Wir erwarten:

  • Abgeschlossene Berufsausbildung sowie mind. 3 Jahre praktische Berufserfahrung in der telefonischen oder persönlichen Kundenbetreuung sowie mit Kassaführung
  • Freundliches professionelles Auftreten mit hoher Serviceorientierung
  • Eine geduldige und belastbare Persönlichkeit mit hoher Stressresistenz
  • Freude am Umgang mit Menschen unterschiedlicher sozialer und nationaler Herkunft
  • Keine Scheu vor aktiven Anrufen sowie hohe Verlässlichkeit, Gewissenhaftigkeit und Eigeninitiative
  • Ausgezeichnete Deutsch- und Englischkenntnisse sowie sprachliche Ausdrucksfähigkeit
  • Sehr gute PC-Anwenderkenntnisse (Word, Excel, Outlook)
  • Positive Einstellung zur katholischen Kirche sowie Begeisterung für die Aufgaben und Ziele von Missio


Unser Angebot:

  • Wir sind eine der größten Spendenorganisationen in Österreich im Zentrum von Wien
  • Wir bieten fixe Arbeitszeiten und eine wöchentliche Normalarbeitszeit von 38 Stunden (Mo-Fr von 8 - 17Uhr, Fr von 8 - 12Uhr)
  • Eine sinnstiftende Tätigkeit in einem gemeinschaftlichen und menschlichen Team
  • Ein Monatsbruttogehalt von EUR 1.800,- brutto auf Basis Vollzeit mit der Bereitschaft zur Überzahlung je nach Erfahrung und Qualifikation

Anmerkungen:

 



Bewerbungsfrist:



Kontakt

Missio - Päpstliche Missionswerke in Österreich

Mag. Isabelle Seikmann

Seilerstätte 12/1

1010

Wien

01/513 77 22/DW 68

bewerbung@missio.at
(Bitte geben Sie bei der Bewerbung "FVA-Jobbörse" als Referenz an!)

www.missio.at


RSS nutzen    
Normal TextMedium TextLarge Text
 
 

Jetzt zum SPENDENTAG
am 7. Mai anmelden.

 

 

 
Stelleninserate

Novelle zum Gleichbehandlungsgesetz (GlBG) mit 1.8.2013

Mit der Novelle zum Gleichbehandlungsgesetz (GlBG) tritt mit 1. August 2013 eine Erweiterung der verpflichtenden Entgeltangabe bei der Stellenausschreibung in Kraft. Nunmehr gilt die Pflicht, ein Mindestentgelt anzugeben, auch für privatrechtliche Arbeitsverhältnisse, für die kein Kollektivvertrag, Gesetz oder andere Normen der kollektiven Rechtsgestaltung anwendbar sind, sobald ein Stelleninserat veröffentlicht wird.

In jenen Fällen ist in der Stellenausschreibung von der Arbeitgeberin, vom Arbeitgeber jenes Entgelt anzugeben, das als Mindestgrundlage für die Verhandlungen zur vertraglichen Vereinbarung des Entgelts dienen soll.

Ausgenommen von dieser Bestimmung sind nur Geschäftsführer und Vorstände von Kapitalgesellschaften sowie leitende Angestellte von Unternehmen mit anderen Rechtsformen, wenn diesen maßgeblicher Einfluss auf die Führung des Unternehmens zusteht.