ReferentInnen
  Eva Aldrich

Eva Aldrich is President and CEO of CFRE International, the globally recognized certification for fundraising professionals. The CFRE credential supports and encourages fundraising professionals to aspire to the highest standards of professional competence and ethical practice in serving the philanthropic sector. 

Prior to joining CFRE International, Aldrich was Associate Director of Public Service and The Fund Raising School at the Indiana University School of Philanthropy.
 

   
Andreas Cueni

Andreas J. Cueni, MA, Basel, ist seit 20 Jahren als Spezialist in der Mittelbeschaffung und Öffentlichkeitsarbeit für Schweizer Organisationen tätig. Seine Schwerpunkte liegen bei der  Unterstützung von NPO der Bereiche Gesundheit, Soziales, Auslandhilfe, Umwelt, Baukultur.  Er arbeitet im Teilpensum beim Verband Swissfundraising mit und pflegt ehrenamtliche Vorstandsmandate. Seine Veröffentlichungen zur Finanzierung von gemeinnützigen Organisationen finden sich auf www.andicueni.ch.
   
 

Richard Franz

Dr. Richard Franz ist am Institut für Strategische Kapitalmarktforschung (ISK) der Wirtschaftsuniversität Wien tätig und beschäftigt sich insbesondere mit Universitätsstiftungen, Asset- und Strategieallokation sowie Veranlagungs- und Ausschüttungsstrategien. Neben seiner Forschung im Gebiet von Universitätsstiftungen managt Herr Franz einen Investmentfonds beim Kooperationspartner des ISK, dessen Erträge der Wirtschaftsuniversität Wien als Basis für eine Universitätsstiftung dienen soll und verknüpft damit akademische und praktische Fragestellungen zu Universitätsstiftungen in einem. Weiters lehrt Herr Franz an der WU Wien zum Thema derivative Finanzinstrumente und betreut Studierende im Rahmen eines praktischen Ausbildungsprogrammes zu Finanzmärkten.

   

Becky Gilbert

Becky Ann Gilbert ist freie Beraterin und Trainerin mit Schwerpunkten Fundraising, Non-Profit-Management, Großspenderakquise, und Unternehmenskooperationen. Sie verfügt über 20 Jahren Berufserfahrung in Leitungsfunktionen, unter anderem an der ESMT European School of Management and Technology, dem Haus der Kulturen der Welt und dem Deutschen Museum.

Gilbert ist Vizepräsidentin der European Fundraising Association und dort Vorsitzende des Zertifizierungsausschusses für europaweite Fundraising-Training-Programme. Zudem ist sie Vorstand bei CFRE International und Leiterin der Fachgruppe Bildung des Deutschen Fundraising Verbands.

   

Sonja Hammerschmid

Veterinärmedizinische Universität Wien

   

Gerhard Kratky

FWF - Der Wissenschaftsfonds

   

Michael Krebs

Institute of Molecular Biotechnology

   

Oliver Lehmann

Institute for Science and Technology

   

Dennis Nitsche

Nach dem Studium der Politikwissenschaft und des Völkerrechts an der Universität Augsburg wechselte Dennis Nitsche als Persönlicher Referent des Rektors an die Universität Karlsruhe. In dieser Funktion war er intensiv in den Fusionsprozess der Universität mit dem Forschungszentrum Karlsruhe zum Karlsruher Institut für Technologie (KIT) eingebunden. Ab Herbst 2009 fungierte Nitsche als Leiter eines strategisch bedeutenden Großprojektes (Exzellenzinitiative). 2011 wurde ihm die Leitung der Dienstleistungseinheit Relationship Management übertragen, in der die Aufgaben Fundraising, Sponsoring, Alumniarbeit, Stiftungsverwaltung, sowie das Carreer Service für Absolventen bzw. die Betreuung von Unternehmen zentral gebündelt sind. Wesentliche Entwicklungen seither sind die Gründung und Etablierung der KIT-Stiftung, die systematische Weiterentwicklung des Fundraising (Erbschaften, Crowdfunding, Projektfundraising, u.a.) sowie der Ausbau des Angebots des Company & Career Service (Karrieremesse, Company Speed Dating, u.a.). Diese Weiterentwicklungen gingen mit einem erheblichen personellen Ausbau der Abteilung einher, der vollständig durch zusätzliche Drittmitteleinnahmen finanziert wurde. Mit Stand 2015 sind rund 20 MitarbeiterInnen sowie 25 studentische Hilfskräfte im seinem Verantwortungsbereich tätig. Im Jahr 2014 hat seine Abteilung über sechs Millionen Euro eingeworben.

   

Eelco Keij

Eelco Keij is the founder of KeyLance Consultancy LLC in New York. He has over 10 years of experience working in the international development sector, among others as a consultant, fundraiser strategist, trainer and advocacy specialist.

As one of the few working in this niche area of rapidly increasing demand, Eelco specializes in analyzing cross-border grants from US foundations (such as the Ford Foundation and the Gates Foundation) with the goal to support nonprofits that seek assistance from these foundations. His seminar is a global hit, also thanks to the many partner consultancy offices in various countries.

Eelco received his degree in Law from the University of Nijmegen (Netherlands), the College of Europe (Poland) and Columbia Law School (US). He is a Dutch and US citizen.
 

   

Johannes Ruzicka

Johannes Ruzicka ist seit 2002 im Fundraising für Forschung und Bildung tätig. Anfangs baute er das Hochschulreferat Fundraising der TU München auf und leitete dieses. Seit 2005 unterstützt er unterschiedliche gemeinnützige und öffentliche Organisationen im Aufbau und der Professionalisierung von Fundraising.
   
 

Astrid von Soosten

Insgesamt war Astrid v. Soosten 10 Jahre lang als professionelle Fundraiserin in den USA tätig und hauptsächlich mit dem Segment Großspender befasst. An der University of California in Santa Cruz hat sie die Fundraising Abteilung der Universitätsbibliothek geleitet, deren Spender zu 85% Alumni waren. Sie hat dort an einer universitätsweiten Capital-Campaign mitgewirkt und eine weitere für den Bibliotheksumbau durchgeführt. Davor war sie Fundraisingleiterin an einer privaten Schule, deren Einkommen sie verdreifacht hat.

Seit Juni 2012 leitet sie die Abteilung Resource Development am Europäischen Labor für Molekularbiologie (EMBL), einer auf die Lebenswissenschaften ausgerichtete zwischenstaatlichen Organisation mit fünf Standorten. Neben der Verantwortung für das Industrieprogramm ist Frau v. Soosten schwerpunktmäßig damit betraut, ein Programm für private Spender aufzubauen.

   

Gottfried Stienen

Paracelsus Medizinische Privatuniversität

   
 

Mag. Barbara Weitgruber, M.A.

Sektionschefin im Bundesministerium für Wissenschaft, Forschung und Wirtschaft, Leiterin der Sektion V: Wissenschaftliche Forschung und Internationale Angelegenheiten

 

  Eva Aldrich

Eva Aldrich is President and CEO of CFRE International, the globally recognized certification for fundraising professionals. The CFRE credential supports and encourages fundraising professionals to aspire to the highest standards of professional competence and ethical practice in serving the philanthropic sector. 

Prior to joining CFRE International, Aldrich was Associate Director of Public Service and The Fund Raising School at the Indiana University School of Philanthropy.
 

   
Andreas Cueni

Andreas J. Cueni, MA, Basel, ist seit 20 Jahren als Spezialist in der Mittelbeschaffung und Öffentlichkeitsarbeit für Schweizer Organisationen tätig. Seine Schwerpunkte liegen bei der  Unterstützung von NPO der Bereiche Gesundheit, Soziales, Auslandhilfe, Umwelt, Baukultur.  Er arbeitet im Teilpensum beim Verband Swissfundraising mit und pflegt ehrenamtliche Vorstandsmandate. Seine Veröffentlichungen zur Finanzierung von gemeinnützigen Organisationen finden sich auf www.andicueni.ch.
   
 

Richard Franz

Dr. Richard Franz ist am Institut für Strategische Kapitalmarktforschung (ISK) der Wirtschaftsuniversität Wien tätig und beschäftigt sich insbesondere mit Universitätsstiftungen, Asset- und Strategieallokation sowie Veranlagungs- und Ausschüttungsstrategien. Neben seiner Forschung im Gebiet von Universitätsstiftungen managt Herr Franz einen Investmentfonds beim Kooperationspartner des ISK, dessen Erträge der Wirtschaftsuniversität Wien als Basis für eine Universitätsstiftung dienen soll und verknüpft damit akademische und praktische Fragestellungen zu Universitätsstiftungen in einem. Weiters lehrt Herr Franz an der WU Wien zum Thema derivative Finanzinstrumente und betreut Studierende im Rahmen eines praktischen Ausbildungsprogrammes zu Finanzmärkten.

   

Becky Gilbert

Becky Ann Gilbert ist freie Beraterin und Trainerin mit Schwerpunkten Fundraising, Non-Profit-Management, Großspenderakquise, und Unternehmenskooperationen. Sie verfügt über 20 Jahren Berufserfahrung in Leitungsfunktionen, unter anderem an der ESMT European School of Management and Technology, dem Haus der Kulturen der Welt und dem Deutschen Museum.

Gilbert ist Vizepräsidentin der European Fundraising Association und dort Vorsitzende des Zertifizierungsausschusses für europaweite Fundraising-Training-Programme. Zudem ist sie Vorstand bei CFRE International und Leiterin der Fachgruppe Bildung des Deutschen Fundraising Verbands.

   

Sonja Hammerschmid

Veterinärmedizinische Universität Wien

   

Gerhard Kratky

FWF - Der Wissenschaftsfonds

   

Michael Krebs

Institute of Molecular Biotechnology

   

Oliver Lehmann

Institute for Science and Technology

   

Dennis Nitsche

Nach dem Studium der Politikwissenschaft und des Völkerrechts an der Universität Augsburg wechselte Dennis Nitsche als Persönlicher Referent des Rektors an die Universität Karlsruhe. In dieser Funktion war er intensiv in den Fusionsprozess der Universität mit dem Forschungszentrum Karlsruhe zum Karlsruher Institut für Technologie (KIT) eingebunden. Ab Herbst 2009 fungierte Nitsche als Leiter eines strategisch bedeutenden Großprojektes (Exzellenzinitiative). 2011 wurde ihm die Leitung der Dienstleistungseinheit Relationship Management übertragen, in der die Aufgaben Fundraising, Sponsoring, Alumniarbeit, Stiftungsverwaltung, sowie das Carreer Service für Absolventen bzw. die Betreuung von Unternehmen zentral gebündelt sind. Wesentliche Entwicklungen seither sind die Gründung und Etablierung der KIT-Stiftung, die systematische Weiterentwicklung des Fundraising (Erbschaften, Crowdfunding, Projektfundraising, u.a.) sowie der Ausbau des Angebots des Company & Career Service (Karrieremesse, Company Speed Dating, u.a.). Diese Weiterentwicklungen gingen mit einem erheblichen personellen Ausbau der Abteilung einher, der vollständig durch zusätzliche Drittmitteleinnahmen finanziert wurde. Mit Stand 2015 sind rund 20 MitarbeiterInnen sowie 25 studentische Hilfskräfte im seinem Verantwortungsbereich tätig. Im Jahr 2014 hat seine Abteilung über sechs Millionen Euro eingeworben.

   

Eelco Keij

Eelco Keij is the founder of KeyLance Consultancy LLC in New York. He has over 10 years of experience working in the international development sector, among others as a consultant, fundraiser strategist, trainer and advocacy specialist.

As one of the few working in this niche area of rapidly increasing demand, Eelco specializes in analyzing cross-border grants from US foundations (such as the Ford Foundation and the Gates Foundation) with the goal to support nonprofits that seek assistance from these foundations. His seminar is a global hit, also thanks to the many partner consultancy offices in various countries.

Eelco received his degree in Law from the University of Nijmegen (Netherlands), the College of Europe (Poland) and Columbia Law School (US). He is a Dutch and US citizen.
 

   

Johannes Ruzicka

Johannes Ruzicka ist seit 2002 im Fundraising für Forschung und Bildung tätig. Anfangs baute er das Hochschulreferat Fundraising der TU München auf und leitete dieses. Seit 2005 unterstützt er unterschiedliche gemeinnützige und öffentliche Organisationen im Aufbau und der Professionalisierung von Fundraising.
   
 

Astrid von Soosten

Insgesamt war Astrid v. Soosten 10 Jahre lang als professionelle Fundraiserin in den USA tätig und hauptsächlich mit dem Segment Großspender befasst. An der University of California in Santa Cruz hat sie die Fundraising Abteilung der Universitätsbibliothek geleitet, deren Spender zu 85% Alumni waren. Sie hat dort an einer universitätsweiten Capital-Campaign mitgewirkt und eine weitere für den Bibliotheksumbau durchgeführt. Davor war sie Fundraisingleiterin an einer privaten Schule, deren Einkommen sie verdreifacht hat.

Seit Juni 2012 leitet sie die Abteilung Resource Development am Europäischen Labor für Molekularbiologie (EMBL), einer auf die Lebenswissenschaften ausgerichtete zwischenstaatlichen Organisation mit fünf Standorten. Neben der Verantwortung für das Industrieprogramm ist Frau v. Soosten schwerpunktmäßig damit betraut, ein Programm für private Spender aufzubauen.

   

Gottfried Stienen

Paracelsus Medizinische Privatuniversität

   
 

Mag. Barbara Weitgruber, M.A.

Sektionschefin im Bundesministerium für Wissenschaft, Forschung und Wirtschaft, Leiterin der Sektion V: Wissenschaftliche Forschung und Internationale Angelegenheiten

 

 
Normal TextMedium TextLarge Text